Lehrgangsangebote für den Bereich Anschlussbahnen

Lokrangierführer BOA für die Anschlussbahn für einen begrenzten öffentlichen Bereich (Übergabegleis)

In diesem Lehrgang erwerben Sie die Befähigung zum selbständigen und eigenverantwortlichen Führen von Dieseltriebfahrzeugen in der Anschlussbahn und auf Schienenwegen der öffentlichen Eisenbahninfrastruktur im begrenzten Umfang.

Voraussetzungen:

Mindestalter: 20 Jahre
Schulabschluß mindestens Sekundarbereich I
Ausbildung zum Rangierleiter BOA
Körperliche Tauglichkeit und psychologische Eignung gemäß TfV, festgestellt von einem vom Eisenbahn-Bundesamt zugelassenen Arzt/Psychologen
Gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift
Zuverlässigkeit

Inhalte und Ablauf der Ausbildung:

Grundkenntnisse gemäß VDV 753 zum Erwerb des Eisenbahnfahrzeugführerscheins Klasse 1
infrastrukturbezogenen Kenntnisse zum Rangieren im Bereich von Wagenübergabestellen
Rangieren in Anschussbahnen gemäß BOA und Wagenübergabestellen
Bremsprobeberechtigter für vereinfachte Bremsprobe beim Rangieren, Prüfer von Güterwagen Stufe 1
Funkfernsteuerung (Theorie)
Fahrzeugtechnik Diesel (Theorie)
Schriftliche und mündliche Prüfung

Die fahrpraktische Ausbildung und die praktische Prüfung erfolgt im Unternehmen.

Seminarort:        Bernau und Elstal/Ketzin

Termine:             auf Anfrage

                                                    


                            

 

Für diese Qualifikation ist eine jährliche Weiterbildung (Fit/RFU) vorgeschrieben.

Kein passendes Lehrgangsangebot gefunden?

Rufen Sie uns unter 03338/705826 an, wir beraten Sie gern.